Hexenburger fanden reißenden Absatz

Alle Jahre wieder – lieb gewordene Tradition – findet am Abend des 30. April das „Walpurgisfest“ des Heimatvereins auf dem Grillplatz in Bessingen statt. Das Gelände liegt in Waldrandnähe am idyllischen Ithhang. Zahlreiche Bessinger fanden sich denn auch wieder ein, um gemeinsam den Frühling zu begrüßen. Die 150 Hexenburger waren ratzfatz ausverkauft. Daneben gab es Pommes Frites, Brat- und Currywurst und – nicht zu vergessen: leckeres Bärlauch-Stockbrot von Henning Sander für die Kids, gebacken über der Feuerschale. Vorsitzender Michael Voß freute sich über die rege Beteiligung von Groß und Klein und findet, das ist Ansporn, auch das 40-jährige Bestehen des Heimatvereins im Oktober des Jahres gebührend mit der Dorfgemeinschaft und Gästen zu feiern und die ehrenamtliche Arbeit auch in der Zukunft gemeinsam fortzusetzen.

Stockbrot rösten

Andrea Wegener, Pressewartin des Heimatvereins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .