Bericht Preisskat 2016

Ein Schwein mit 190 kg musste für den Schweine-Preisskat der Bessinger Vereinsmitglieder sein „Leben lassen“, damit der MGV Bessingen seinen diesjährigen Preisskat durchführen konnte.

Nach Schlachten, Zerlegen und Verwursten konnten sich dann am nächsten Tag 23 Skatfreunde und einige Knobelfreunde über die Qualität der Fleisch- und Wurstwaren überzeugen. Für das leibliche Wohl, sowohl in fester wie auch flüssiger Form sorgten sich fleißige Helfer. Leider waren krankheitsbedingt zu wenig Kartenfreunde gekommen, so dass für die Zukunft überlegt wird, ob nicht zusätzlich eine „Rommee-Tisch“ oder auch andere Spiele angeboten werden können. Jeder Teilnehmer erhält nämlich einen Preis.

Den ersten Platz beim Preisskat belegte der Vorsitzende des MGV Hartmut Greve und beim Knobeln Stephan Rozycki und beide gingen fröhlich mit jeweils einem Schinken und Wurst im Gepäck nach Hause.

Hartmut Greve, Vorsitzender MGV Bessingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.