Der Weihnachtsmann heißt Rainer

Alle Jahre wieder, am Samstag vor dem ersten Advent, finden sich die Bessinger zum Tannenbaum aufstellen ein. Diese lieb gewonnene Tradition zog auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher an. Ein Gottesdienst leitete die Veranstaltung ein, musikalisch untermalt vom Männergesangverein und den Bürgerhuis Singers. Weihnachtsmann Rainer bescherte die Kids schon vorzeitig mit kleinen Geschenken aus dem Jutesack. Im und rund ums Pfarrhaus gab es allerlei Leckereien: ein Suppenbuffet, Gegrilltes, Selbstgebackenes, dass die KiGoKids zum Verkauf im „Bauchladen“ feilboten, sowie ein Basar des DRK mit hausgemachten Spezialitäten wie Marmeladen, Likören und gebastelten Weihnachtsartikeln. Bei frostigen Temperaturen schmeckte  auch der Glühwein richtig gut. Nun freuen sich Alt und Jung auf eine besinnliche Weihnachtszeit und bewundern dabei den schönen Tannenbaum vor der Bessinger Kirche, der ja Anlass dieses vorweihnachtlichen Beisammenseins war.

Andrea Wegener, Pressewartin des Heimatvereins Bessingen e. V.

 

[Not a valid template]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.